Lebensräume mit viel Grün

Gerade im urbanen Raum steigern Grün- und Freiflächen nachweislich die Lebensqualität.

Projekt Keplers Spaces, Rendering: Zieseritsch

Wie wir Menschen entwickeln sich auch urbane Lebensräume ständig weiter. Wer nachhaltig innovative Immobilien entwickeln will, muss das mitbedenken. Nicht zuletzt die Pandemie hat gezeigt, wie wichtig es den Menschen ist, auch zuhause „draußen“ sein zu können.

Hochwertigen, urbanen Wohnraum mit viel Grün zu entwickeln, und dadurch wesentliche Akzente im urbanen Wohnbau zu setzen, ist daher unser Anspruch. Wir legen viel Wert auf die Begrünung der Innenhöfe, Fassaden und Dächer aber auch auf die Schaffung von Freiflächen. Innerstädtische Grün- und Freiflächen haben einen nachgewiesen positiven Effekt auf die Bewohner, die Luftqualität und das Stadtklima. Es entstehen so auch lebendige Wohnquartiere, die echte Lebensqualität bieten und die Stadtteile noch weiter aufwerten.

Als Lebensraumentwickler möchten wir moderne Architektur mit leistbarem Wohnen verbinden. Funktionale Lebensräume, die sich durch offene Innenraumgestaltung, hochwertige Ausstattung und intelligente Grundrisse den unterschiedlichen Bedürfnissen ihrer Bewohner anpassen. Mit unseren Objekten verfolgen wir das Ziel, nachhaltig wertbeständige Immobilien in urbanen Lagen zu realisieren. Für eine positive Stadtentwicklung der Zukunft.

Markus Lampesberger

Geschäftsführender Gesellschafter der IMMOLA 
Mitglied der VÖPE – Vereinigung Österreichischer Projektentwickler

www.voepe.at

Mehr zu diesem Thema:

Holz statt Beton

In Niederöstereich entsteht ein attraktives Wohnbauprojekt in hochentwickelter Holzbauweise.