Zwischennutzung mit Mehrwert

Am Kempelenpark in Wien, entwickelt von Swiss Town Consult Development

Am Kempelenpark, Foto: Simon Wöhrer

Seit 2019 befindet sich der „Kempelenpark“ im Alleineigentum des Projektentwicklers Swiss Town Consult und fungiert seitdem als Standort für Bildung, junge Unternehmen sowie ökologische und soziale Pionierprojekte. Das ca. 50.000 m2 große ehemalige Betriebsareal der SIEMENS AG im 10. Wiener Gemeindebezirk zählt damit zu den größten Zwischennutzungsarealen Wiens.

Das Spektrum der Mietergemeinschaft reicht von Ein-Personen-Unternehmen über Vereine bis hin zur etablierten Bildungsorganisationen. Ebenso divers sind die Vermietungsdauern, diese variieren von kurzfristig bis hin zu mehrjährig. Der Fokus liegt dabei auf einem Angebot mit bewusst niederschwelligem Zugang. Beispielsweise für MieterInnen aus dem Start-Up Bereich oder gemeinnützige Organisationen.

Die kontinuierliche Öffnung und Belebung des Standorts führt zur Aufwertung des Quartiers und bietet vor allem AnrainerInnen ein vielfältiges Freizeit- und Veranstaltungsangebot sowie Möglichkeiten der Vernetzung.

Die Zukunft des Projekts.

Bis 2023 wird jene vielfältige Zwischennutzung fortgeführt und geht fließend in die phasenweise Errichtung der Projektentwicklung für das neue Quartier „Am Kempelenpark“ über. Im Stadtentwicklungsgebiet zwischen Sonnwendviertel und Südraum Favoriten entsteht dabei eine ausgewogene Mischung an hochwertigem und zugleich leistbarem Wohn- und Lebensraum, Gewerbe sowie sozialer Infrastruktur. Neben einem 1 Hektar großen öffentlichen Park wird auch hier eine „Urbane Binnenzone“ in Zukunft als nutzungsorientiertes, urbanes Umfeld als Treffpunkt oder für ein Veranstaltungsangebot zur Verfügung stehen.

Swiss Town Consult Development

Würtzlerstraße 3/8
1030 Wien

swisstownconsult.com

Mehr zu diesem Thema: