Das Gute liegt so nahe

Wohnen, Arbeiten, Einkaufen, Freizeit: Als Lebensraumentwickler beschäftigen wir uns mit der Gestaltung von Wohn-, Arbeits-, Bildungs- und Freizeiträumen und in diesem Zusammenhang natürlich immer auch damit, wie wir die Wohn- und Lebensqualität verbessern können.

G'mischter Block, Projekt "G'mischter Block", Dampfgasse/Jagdgasse/Hasengasse, 1100 Wien, AVORIS GmbH, Visualisierung: Frame 9

Die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie wichtig es ist, Geschäfte und öffentliche Einrichtungen zu Fuß erreichen zu können. Wenn Wohnen und Arbeiten, Nahversorgung, Kinderbetreuung, Freizeitangebote, privater Freiraum und öffentlicher Grünraum mit kurzen Wegen verbunden sind, so ist das eine deutliche Vereinfachung und Erleichterung und trägt entscheidend zur Lebensqualität bei.

Gemischte Nutzung nennt man diese Art des Entwickelns und Bauens. Und zwar deshalb, weil die Flächen in einem Gebäude verschiedenartig genutzt werden und sich dabei oft private und berufliche Lebensbereiche vermischen. Die gemischte Nutzung hat aber auch einen weiteren, ganz wesentlichen Vorteil: Sie basiert auf dem Prinzip der Nachhaltigkeit. Dass die gemischte Nutzung den Individualverkehr massiv reduziert, liegt auf der Hand. Neben diesem ökologischen Argument sprechen auch die soziale Durchmischung, eine stabile Nutzungsintensität und eine höhere Wertstabilität der Immobilie dafür.

Peter Wiesinger

Geschäftsführer der AVORIS GmbH
Mitglied der VÖPE – Vereinigung Österreichischer Projektentwickler

www.voepe.at

Mehr zu diesem Thema: